Ist Steve Jobs Der Beste Geschäftsmann Aller Zeiten, Was Seine Fähigkeiten Angeht?

Ist Steve Jobs Der Beste Geschäftsmann Aller Zeiten, Was Seine Fähigkeiten Angeht?

January 28, 2023, by , Arbeit

Es ist leicht zu sagen: „Er ist nahe an der Spitze, aber keine eindeutige Nummer 1.“ Ich werde eine polarisierendere Antwort geben: * Ja, Steve Jobs ist der größte Geschäftsmann aller Zeiten.

Ironischerweise trieb Steve seine unglaubliche Leidenschaft für die Entwicklung „wahnsinnig großartiger“ Produkte an, nicht der Wunsch, ein Unternehmen aufzubauen. Infolgedessen verfolgte er einen völlig einzigartigen Geschäftsansatz. Die Kultur, die er Apple einflößte, spiegelte seine eigene Persönlichkeit wider. Einfachheit, Schönheit, Andersdenken usw. waren Steves persönliche Werte, die er nicht nur mit seinen Produkten, sondern auch mit seinem Unternehmen verkörperte.

Alles rund um Apple

Weiterlesen

Es ist leicht zu sagen: „Er ist nahe an der Spitze, aber keine eindeutige Nummer 1.“ Ich werde eine polarisierendere Antwort geben: * Ja, Steve Jobs ist der größte Geschäftsmann aller Zeiten.

Ironischerweise trieb Steve seine unglaubliche Leidenschaft für die Entwicklung „wahnsinnig großartiger“ Produkte an, nicht der Wunsch, ein Unternehmen aufzubauen. Infolgedessen verfolgte er einen völlig einzigartigen Geschäftsansatz. Die Kultur, die er Apple einflößte, spiegelte seine eigene Persönlichkeit wider. Einfachheit, Schönheit, Andersdenken usw. waren Steves persönliche Werte, die er nicht nur mit seinen Produkten, sondern auch mit seinem Unternehmen verkörperte.

Alles, was Apple tut, verstärkt diese gemeinsamen Werte. Sie brauchen keine erklärte „Mission“ oder „Kernwerte“ auf ihrer Website. Jeder, der sich auch nur im Entferntesten für Technologie oder Konsumgüter interessiert, versteht, wofür Apple steht. Das liegt an Steves Vision vom ersten Tag an. Hiervon wurde nie abgewichen. Es mag im Laufe der Zeit Fehler bei der Ausführung gegeben haben, aber Steves Werte schwankten nie.

Wenn er ein Unternehmen mit ein oder zwei erfolgreichen Produkten gegründet hätte, könnte ich ein Argument verstehen, dass er vielleicht einfach Glück hatte oder auf den Schultern von ein paar superschlauen Leuten stand, die für ihn arbeiteten. Aber er revolutionierte und setzte Maßstäbe in jeder der folgenden Kategorien:

- Desktop-Computer (iMac)
- Laptop-Computer (MacBooks)
- digitale Animation (Pixar)
- Musikplayer (iPod)
- Musik- und Medienvertrieb (iTunes)
- Telefone (iPhone)
- Tablets (iPad)
- Einzelhandel (Apple Stores)
- Produkt Verpackung (alles, was Apple in eine Schachtel packt)

Jedes dieser Produkte oder Dienstleistungen war (zumindest auf einer gewissen Ebene) das Ergebnis von Steves Vision und seiner Fähigkeit, diejenigen zu inspirieren, die für ihn arbeiten.

Er hatte kein besonderes technisches Talent (z. B. Bill Gates) oder eine einzige Erfindung (z. B. Henry Ford mit dem Fließband), die zu seinem großen Erfolg führte. Ich sehe es einfach als eine unglaublich seltene Kombination aus Vision und Leidenschaft. Seine Vision beinhaltete ein Verständnis der Menschen auf der menschlichsten Ebene, was sie wollen, wie sie es wollen, und die Fähigkeit zu erkennen, wo sich dies mit den Möglichkeiten moderner Technologie überschneidet. Zu seiner Leidenschaft gehörten ein Charisma und eine unübertroffene Fähigkeit, Dinge ins Leben zu rufen.

Ob Sie ihn lieben oder hassen, es kann nicht geleugnet werden, dass er allein steht, nicht nur in Bezug auf das, was er aufgebaut hat (das wertvollste Unternehmen in der Geschichte der Welt), sondern auch, wie er es getan hat; kein Benchmarking von Best Practices oder das Studium von Managementtechniken. Es war laut Steve alles nur Geschäft.

*Vollständige Offenlegung: Ich bin ein Apple-Fanatiker und werde diesen Sommer in Cupertino arbeiten :-)

Nicht einmal annähernd. Alle seine größten Gewinne waren mit lächerlichen Mengen an Glück verbunden, die ihn daran hinderten, das zu tun, was er wollte.

Er versuchte, den Apple für einen Job und einen bescheidenen Geldbetrag an lokale Computerfirmen zu verkaufen, aber erst nachdem er eine solide Ablehnung erhielt und sehr gute Ratschläge für die Gründung eines Startups erhielt, startete die Apple Corporation.

Er lizenzierte das Windowing-System an Microsoft – ein großer Fehler.

Er versuchte, Pixar zu verkaufen, als es nichts wert war. Ein Mangel an Käufern verhinderte den Verkauf, und dann schnitt Toy Story erstaunlich gut ab. Wäre also seine geschäftliche Entscheidung gelungen, hätte er einen Verlust gemacht, sein Scheitern wäre weitergegangen

Weiterlesen

Nicht einmal annähernd. Alle seine größten Gewinne waren mit lächerlichen Mengen an Glück verbunden, die ihn daran hinderten, das zu tun, was er wollte.

Er versuchte, den Apple für einen Job und einen bescheidenen Geldbetrag an lokale Computerfirmen zu verkaufen, aber erst nachdem er eine solide Ablehnung erhielt und sehr gute Ratschläge für die Gründung eines Startups erhielt, startete die Apple Corporation.

Er lizenzierte das Windowing-System an Microsoft – ein großer Fehler.

Er versuchte, Pixar zu verkaufen, als es nichts wert war. Ein Mangel an Käufern verhinderte den Verkauf, und dann schnitt Toy Story erstaunlich gut ab. Wäre seine Geschäftsentscheidung erfolgreich gewesen, hätte er einen Verlust gemacht, sein Scheitern führte dazu, dass er lächerliche Geldsummen verdiente.

Sein zweites Computerunternehmen NeXT stand nur wenige Tage vor dem Bankrott und wurde nur von Apple aufgekauft, weil die BeOS-Leute es übertrieben hatten. Er traf zahlreiche Fehlentscheidungen, die sich aufgrund eines dummen Spiels eines Konkurrenten auszahlten.

Nach dem Verkauf von NeXT fing er an, gute Entscheidungen zu treffen, aber mit den großen Fehlern, die er aus Glück nicht machen konnte, glaube ich nicht, dass man ihm großes Geschäftsgeschick zuschreiben kann.

Interessante Frage....

Ich glaube nicht, dass es möglich ist, eine bestimmte erfolgreiche Führungskraft als die Nr. 1 unter den Geschäftsleuten in Bezug auf ihre Fähigkeiten einzustufen. Die offensichtlichen Kandidaten, die von anderen Befragten erwähnt wurden, sind typisch und werden erwartet.

Ich glaube, Steve hat sich seinen Platz in der Geschichte als einer der einflussreichsten und einflussreichsten Chief Executives verdient. Während er sich jedoch in einigen Bereichen hervorgetan hat, war er in anderen Bereichen nicht ohne eigene Fehler. Es ist allgemein bekannt, dass Steve nicht unbedingt so scharfsinnig war, wie einige der Appleiten es der Welt glauben machen wollten, wenn es ums Geschäft ging.

Jeder Anführer von Jack

Weiterlesen

Interessante Frage....

Ich glaube nicht, dass es möglich ist, eine bestimmte erfolgreiche Führungskraft als die Nr. 1 unter den Geschäftsleuten in Bezug auf ihre Fähigkeiten einzustufen. Die offensichtlichen Kandidaten, die von anderen Befragten erwähnt wurden, sind typisch und werden erwartet.

Ich glaube, Steve hat sich seinen Platz in der Geschichte als einer der einflussreichsten und einflussreichsten Chief Executives verdient. Während er sich jedoch in einigen Bereichen hervorgetan hat, war er in anderen Bereichen nicht ohne eigene Fehler. Es ist allgemein bekannt, dass Steve nicht unbedingt so scharfsinnig war, wie einige der Appleiten es der Welt glauben machen wollten, wenn es ums Geschäft ging.

Alle Führungskräfte, von Jack Welch, der wirklich ein meisterhafter Vermarkter und eine großartige Führungspersönlichkeit für GE war, bis hin zu Henry Ford, haben alle bemerkenswerte Dinge getan.

Aber dann schauen Sie sich JP Morgan genauer an … er hat die US-Regierung ZWEIMAL gerettet.

Wer kann schon sagen, dass er das schon einmal gemacht hat?

Die Realität ist, dass es seit den Anfängen unseres Landes über das Industriezeitalter bis hin zu unserer modernen Zeit viele große Geschäftsleute gegeben hat. Steve Jobs war einer von ihnen, bei dem wir uns auf das konzentrieren können, worin er wirklich großartig war, und von seinen Erfolgen und Misserfolgen lernen können, aber ich glaube nicht, dass irgendjemand den Titel Nr schon mal alles perfekt gemacht.

Und wenn wir nach Vermögen urteilen, dann wäre Steve nicht unter den Top 10, da es viele andere gibt, die den aktuellen Marktwert von Apple in den Schatten gestellt haben, wenn wir zurückgehen und den Zeitwert des Geldes anpassen würden.

Erinnern Sie sich an Rockefeller? Rothschild? Vanderbilt? Etc...

Auf keinen Fall. Jobs war ein großartiger Visionär und Produkttyp, aber Geschäftsmann? Nein. Ich würde nicht einmal sagen, dass er ein besonders guter Vermarkter war: Er musste immer nur Dinge verkaufen, an die er zu 100 % glaubte.

Apple und Pixar sind Unternehmen, die darauf basieren, großartige Produkte herzustellen, nicht clevere Geschäftspraktiken.

In der Technologie gewinnt Bill Gates wahrscheinlich den Preis für den „besten Geschäftsmann“. Microsoft dominierte die PC-Industrie vollständig und vollständig, hauptsächlich weil es sehr gut darin war, Geschäfte zu machen, und nicht, großartige Software zu entwickeln.

Die meisten entscheidenden Siege von Microsoft waren keine bahnbrechenden Produkte, sondern schlaue (und in einigen Fällen scharfsinnige) Geschäfte

Weiterlesen

Auf keinen Fall. Jobs war ein großartiger Visionär und Produkttyp, aber Geschäftsmann? Nein. Ich würde nicht einmal sagen, dass er ein besonders guter Vermarkter war: Er musste immer nur Dinge verkaufen, an die er zu 100 % glaubte.

Apple und Pixar sind Unternehmen, die darauf basieren, großartige Produkte herzustellen, nicht clevere Geschäftspraktiken.

In der Technologie gewinnt Bill Gates wahrscheinlich den Preis für den „besten Geschäftsmann“. Microsoft dominierte die PC-Industrie vollständig und vollständig, hauptsächlich weil es sehr gut darin war, Geschäfte zu machen, und nicht, großartige Software zu entwickeln.

Die meisten entscheidenden Erfolge von Microsoft waren keine bahnbrechenden Produkte, sondern schlaue (und in einigen Fällen scharfsinnige) Geschäftspraktiken.

Von der Lizenzierung von DOS an IBM und dann an OEMs, über das dreiste Stehlen von Ideen, wo immer es möglich war, bis hin zu Lock-in auf Basis von Umarmung und Erweiterung – Microsofts Aufstieg ist eine Meisterklasse in cleverem Business.

Wenn wir nur moderne Technologieunternehmen betrachten würden, könnten wir die Diskussion auf Bezos, Ellison, Jobs und mehr beschränken. Keine Liebe für Page und Brin und Schmidt, schätze ich, weil niemand sie erwähnt hat. Ich sollte ein Thema darüber starten, warum Google keine Liebe bekommt.

Vor 10 Jahren hätten wir Michael Dell auf dieser Liste gehabt. Nicht mehr.

Jenseits der Technologie ...
Was ist mit Richard Branson?
Was ist mit Warren Buffet?
Was ist mit Carlos Slim?
Was ist mit Sam Walton?
Was ist mit JP Morgan?
Was ist mit John D. Rockefeller?
Jack Welch wurde bereits erwähnt, aber um ihn in diese Liste aufzunehmen.

Es gibt viele Kandidaten, die

Weiterlesen

Wenn wir nur moderne Technologieunternehmen betrachten würden, könnten wir die Diskussion auf Bezos, Ellison, Jobs und mehr beschränken. Keine Liebe für Page und Brin und Schmidt, schätze ich, weil niemand sie erwähnt hat. Ich sollte ein Thema darüber starten, warum Google keine Liebe bekommt.

Vor 10 Jahren hätten wir Michael Dell auf dieser Liste gehabt. Nicht mehr.

Jenseits der Technologie ...
Was ist mit Richard Branson?
Was ist mit Warren Buffet?
Was ist mit Carlos Slim?
Was ist mit Sam Walton?
Was ist mit JP Morgan?
Was ist mit John D. Rockefeller?
Jack Welch wurde bereits erwähnt, aber um ihn in diese Liste aufzunehmen.

Es gibt viele Kandidaten, die sich für den größten Geschäftsmann aller Zeiten qualifizieren können. Jeder hatte seine eigene persönliche Marke, die Bestand hatte.

Am Ende war jeder der hier aufgeführten Personen großartig darin, sein Unternehmen zu führen. Würden Sie sagen, dass Anpassungsfähigkeit eine Eigenschaft ist, die Sie sich für eine großartige Führungskraft wünschen? Wenn ja, könnten Sie sich vorstellen, dass Steve Jobs GE leitet? Ich glaube nicht.

Zu den Konkurrenten von Jobs in den Technologiekategorien für diesen Titel gehören:

  • Jeff Bezos
  • Larry Ellison
  • Bill Gates
  • Larry Page


Dies sind alles Gründer/CEOs, die das Unternehmen zu etwas Massivem gemacht haben und dem Geschäft bis zu einer stabilen, beständigen Dominanz treu geblieben sind.

Es gibt auch viele andere Nicht-Tech-Leute zu berücksichtigen.

Also ... ich würde sagen, dass er definitiv einer der Größten ist, aber nicht offensichtlich oder unbedingt die Nummer 1.

Die Antwort ist sicherlich NEIN! Weil Sie "ausgerechnet" gefragt haben. Was wissen Sie über Geschäftsleute, die vor 5000 Jahren in China tätig waren?

Wer um alles in der Welt könnte sagen, dass er alle Geschäftsleute aller Zeiten der Menschheit kennt und sie mit Steve Jobs vergleichen kann?

Wenn Sie Ihre Frage mit etwas anderem als NEIN beantworten, tun Sie nur so, als wüssten Sie viel mehr, als jeder andere kann!

Es ist eine lustige Diskussion, aber ich glaube nicht, dass man geschäftliche Fähigkeiten plattformübergreifend mit Leuten wie Ford, Rockefeller, Bezos, Gates usw. vergleichen kann. Jeder dominierte seinen Markt teilweise aufgrund seiner großen Fähigkeiten, aber auch wegen seines großen Glücks; Konkurrenten hätten sie alle an verschiedenen Stellen leicht vernichten können, aber sie waren in der Lage, die Abschwünge zu überstehen und am Ende wieder herauszukommen.

Persönlich denke ich, dass Jobs ein großartiger Vermarkter ist, aber er hat aufstrebende Märkte besser identifiziert und genügend Verbesserungen vorgenommen, um diese Märkte zu dominieren, anstatt diese Märkte so zu schaffen, wie es andere getan haben.

Nur Steve Jobs gründet 2 Mega-Unternehmen an der NYSE, Apple & Pixar (DISNEY Pixar). Lesen Sie kürzlich sein Buch, informativ und ehrfurchtgebietend, insbesondere sein Streben nach Innovation, Exzellenz und Perfektion. auf jeden Fall immer toll. Apple ist jetzt das Unternehmen mit dem höchsten Wert. iPad (Tablet), iPhone (Smartphone) gehören zum Leben in Schwellenländern. Er hat einfach die Welt der Computerschnittstellen verändert.

Vielleicht in der heutigen Welt. Ich werde Henry Ford erwähnen. Er gründete 3 Automobilfirmen, von denen 2 überlebten. Sein zweites Unternehmen wurde Cadillac und sein drittes Ford. Er hatte einen sehr guten Lauf.

Ich werde Akio Morita erwähnen, Mitbegründer von Sony. Akio Morita

Beide Männer waren sehr geschickt und sehr erfolgreich und nach dem Standard ihrer Tage Visionäre.

Ich stimme dem zu, dass sie alle riesige Unternehmen aufbauen, durchhalten und so weiter. Aber man sollte auch bedenken, dass keines der hier aufgeführten Unternehmen den Geschmack, das Marketing-Know-how oder den Elan hat, den Steve hatte, also macht es ihn in gewisser Weise zu einem besseren Geschäftsmann oder hebt sich zumindest ein bisschen mehr ab.

Related Post: